FAQ zur Fach­handels-Zertifi­zierung

Was bedeutet "standort­bezogene Zertifizierung"?

Große Fachhandelsunternehmen betreiben oftmals mehrere Niederlassungen in verschiedenen Städten. Eine gemeinsame Nutzung von Personal und Serviceleistungen ist dadurch nur bedingt möglich. Auch wenn viele Prozesse zentral organisiert sind, präsentieren sich die Niederlassungen in der Ausstellungsfläche sehr unterschiedlich. Deshalb werden die einzelnen Standorte getrennt voneinander zertifiziert. Für jeden Standort ist ein eigener Antrag notwendig.

Müssen alle Standorte zertifiziert werden?

Nein. Es ist möglich, nur einen von mehreren Standorten zertifizieren zu lassen. Dieser wird auf dem Quality Office Zertifikat angegeben. Die Verwendung des Quality Office Zeichens "certified" ist nur für den zertifizierten Standort zulässig. Dies ist insbesondere bei der Darstellung der verbundenen Unternehmen auf einer gemeinsamen Website zu beachten

Warum soll der Antragsteller eine eigene Ausstellung oder für den Kunden zugängliche eigene Arbeitsplätze nachweisen?

Die Gestaltungsmöglichkeiten sind bei der eigenen Ausstellungsfläche und den eigenen Arbeitsplätzen größer als bei fremden Räumen. Außerdem dient es der Glaubwürdigkeit des Fachhandels, wenn Kunden sehen können, wie die eigenen Arbeitsplätze eingerichtet worden sind.

Warum müssen mindestens zwei Mitarbeiter eine gültige Zertifizierung als Quality Office Consultant haben?

Grundsätzlich gilt: 50% aller Mitarbeiter mit verantwortlichem Kundenkontakt, mindestens aber zwei Personen, müssen Quality Office Consultants sein. Die Mindestzahl wurde angesetzt um auch bei kleinen Unternehmen eine ständige Präsenz zertifizierter Berater zu erreichen.